Das Kelly Kriterium

Jetzt registrieren

Das Kelly Kriterium wurde im Jahr 1956 vom wissenschaftlichen Forscher J.L. Kelly entwickelt und ist eine der bekanntesten Wettstrategien der Welt. Es ermöglicht die Maximierung aller potentiellen Profite einer Wette bzw. eines Investments und kann bei allen Arten von Sportwetten angewendet werden. Es verwundert daher nicht, dass es selbst im Finanzsektor oft zum Einsatz kommt. Trotz einer relativ hohen Komplexität in der Anwendung sowie einem gewissen Maß an Risiko, ist das Kriterium bei wettbegeisterten Spielern äußerst populär.

Was genau ist das Kelly Kriterium?

Beim Kelly Kriterium handelt es sich um eine einfache mathematische Formel, die dabei hilft ein ideales Bankrollmanagement zu haben. Es ermittelt den perfekten Einsatz für eine bestimmte Wette, in dem der zu erwartende Ertrag der Wette sowie die Größe des Wettkontos berücksichtigt werden.

Im ersten Moment klingt das relativ unkompliziert, aber wie so oft im Leben entpuppt sich das Ganze als komplizierter. Eine Faustregel des Kelly Kriteriums besagt, dass, umso höher der zu erwartende Ertrag ist, umso höher auch der Einsatz sein sollte, um potentielle Gewinne zu maximieren. Um das Prinzip perfekt anzuwenden, müssen Sie also in der Lage sein die Erfolgsaussichten jeder Wette genau einzuschätzen.

john larry kelly

Was ist damit gemeint?

Um das Kelly Kriterium bestmöglich zu erklären, gehen wir davon aus, Sie sind in der Lage die Erfolgsaussichten einer Wette relativ gut abzuschätzen. Nur dann ist das Kelly Kriterium im Stande den idealen Einsatz für eine Wette zu ermitteln, in dem die folgende mathematische Formel verwendet wird:

(b*p – q) / b = f

In dieser Formel steht ‘b’ für die Dezimal Quoten einer Wette MINUS Eins. Wenn die Dezimalquote für eine Wette beispielsweise bei 4,0 liegt, so wäre ‘b’ in dem Falle 3. Die Buchstaben ‘p’ und ‘q’ sind schwieriger zu ermitteln und stehen für die Aussicht darauf eine Wette zu gewinnen bzw. zu verlieren. Angenommen Ihre Wette hat eine Erfolgsaussicht von 55%, dann wäre ‘p’ in dem Fall 0,55 und ‘q’ wäre 0,45. Zu guter Letzt noch das ‘f’. Es ist die Lösung der Gleichung und gibt an, wie viel Prozent eines Wettkontos aufs Spiel gesetzt werden sollten.

Werfen wir einen Blick auf ein Beispiel, um das Ganze besser zu verdeutlichen. Bleiben wir bei der Dezimalquote von 4,0 und nehmen an die Erfolgsaussicht liegt bei 35%. Wenn wir diese Daten nehmen und in die Formel eintragen, ergibt sich folgendes:

((3*0.35)-0.65) / 3 = 0.13

Das Kelly Kriterium sagt Ihnen, dass Sie bei dieser Wette lediglich 13% Ihres Wettkontos einsetzen sollten. Ändern Sie die Erfolgsaussichten, ändert sich auch die Prozentzahl. Wie Sie sehen können, hängt die Effektivität des Kriteriums stark von Ihrer eigenen Einschätzung ab.

kelly criterion equation

Die Bedeutung von „Value“

Das Kelly Kriterium kann auch dafür verwendet werden den Erwartungswert einer Wette zu ermitteln, den sogenannten „Value“. Value ist ein essentiell wichtiger Bestandteil von Sportwetten. Einfach formuliert hat eine Wette einen guten Value, wenn die Wahrscheinlichkeit die Wette zu gewinnen höher ist, als die implizierte Wahrscheinlichkeit durch die vorhandene Quote.

Ein Beispiel: Angenommen Sie sehen eine Wette mit Dezimalquote von 4,0. Die implizierte Wahrscheinlichkeit diese Wette zu gewinnen liegt bei 25% oder 0,25. Wenn Sie der Meinung sind, dass die echte Wahrscheinlichkeit höher als 25% liegt, haben Sie eine Wette mit gutem Value gefunden.

In unserem Beispiel führt die Formel des Kelly Kriteriums zu einer positiven Gleichungslösung. Daran erkennen Sie, dass Sie eine Wette mit positivem Erwartungswert identifiziert haben. Wäre die Gleichungslösung negativ gewesen, hätten Sie es hier mit einer Wette ohne gutes Value zu tun. Mit anderen Worten, dass Kelly Kriterium rät Ihnen von Wetten mit negativem Erwartungswert ab. Wer mit Sportwetten erfolgreich sein möchte, kann sich nicht erlauben auf Wetten mit schlechtem Value zu setzen. Das Kelly Kriterium ist Ihnen dabei behilflich die Finger von solchen Wetten zu lassen und wird Sie zwangsläufig zu einem erfolgreicheren Spieler machen.

value importance

Vorzüge

Der größte Vorzug des Kelly Kriteriums ist die Balance zwischen Risiko und Sicherheit. Sie ermöglicht Wettenden ihr Wettkonto effektiver aufzustocken und es vor zu großen Verlusten zu bewahren. In dem die Einsatzgröße entsprechend des zu erwartenden Value angepasst wird, erhöhen sich langfristig die Erfolgsaussichten. Diejenigen Spieler, die im Stande sind Wahrscheinlichkeiten einer Wette gut einzuschätzen, können das Kelly Kriterium benutzen, um ihre Fähigkeiten bestmöglich einzusetzen.

Ein weiterer Vorteil des Kelly Kriterium ist seine relativ einfache Handhabung. Wer die Formel ein paar Mal angewendet hat, kann diese schnell verinnerlichen und ohne nachzuschauen benutzen. Außerdem gibt es im Internet einige Kelly Kriterium Rechner, die einem die Arbeit zusätzlich vereinfachen. Das System ist auch dabei behilflich Wetten mit schlechtem Value zu identifizieren. Sollte das Ergebnis der Rechenaufgabe negativ sein, sollten Sie die Finger von der Wette lassen.

kelly criterion advantages

Mankos

Das Kelly Kriterium hat nicht nur Vorteile, sondern auch zwei große Mankos. Das erste ist die Abhängigkeit von Ihren persönlichen Einschätzungen der Wahrscheinlichkeiten. Sollten Sie damit daneben liegen, wird die gesamte Formel unbrauchbar und rät Ihnen dazu entweder zu viel oder zu wenig Anteile Ihres Wettkontos einzusetzen.

Der zweite Nachteil ist weniger deutlich, aber genauso gravierend. Das System ist ungemein aggressiv ausgelegt. Je nachdem welche Zahlen in die Formel eingegeben werden, kann das Kriterium vorschlagen einen relativ hohen Prozentsatz Ihres Wettkontos einzusetzen. Einige sehr erfolgreich Wettende setzen nie mehr als 5% Ihres Kontos, unabhängig davon was die Formel ausspuckt. Es ist daher nicht ungewöhnlich, dass der vorgeschlagene Prozentsatz von Spielern halbiert wird oder sogar nur 25% des angegeben Wertes zum Einsatz kommen. Auf diese Weise ist das Wettkonto geschützter und aufeinanderfolgende, falsche Einschätzungen von Wahrscheinlichkeiten besser zu verschmerzen.

kelly criterion disadvantages

Fazit

Das Kelly Kriterium basiert auf einem grundsoliden mathematischen Ansatz und bietet einige Vorzüge. Für diejenigen unter Ihnen, die gut darin sind Wahrscheinlichkeiten für Wetten zu ermitteln, bietet es einen dynamischen Weg Profite zu steigern. Es ist allerdings wichtig zu verstehen, dass es sich dabei um ein reines Einsatzsystem handelt. Es ist nicht im Stande von alleine Wetten mit gutem Value zu entdecken und daher kein automatischer Weg zum Erfolg. Alles hängt davon ab, wie gut Sie die Dinge selbst einschätzen können. Es sollte daher mit Vorsicht angewendet werden, insbesondere wenn Sie bislang wenig Erfahrungen mit Wetten gesammelt haben.