Schon einmal baccarat gespielt?

Baccarat

Spätestens seit den James-Bond-Filmen “Dr No”, “Feuerball” und “Im Geheimdienst Ihrer Majestät” oder “Goldeneye” kennt jeder das Casinospiel Baccarat. Ursprünglich war es aufgrund der extremen Einsätze den Königen und Adeligen vorbehalten, aber heute kann es – Mr Green sei Dank – jeder spielen.

  Das Spiel ist äußerst unkompliziert, ideal auch für komplette Neulinge in der Welt der Spiele: Es geht schlicht und ergreifend darum, den Einsatz auf das richtige von 3 Feldern zu setzen. Entweder auf “Player”, auf “Banker” oder auf “Tie” (unentschieden). Auch Kombinationen sind möglich. Das ist alles, danach entscheidet das Glück…   Wie funktioniert Baccarat? Sie setzen Ihren Einsatz (min. 1 Euro/ max. 100 Euro). Mit dem praktischen Lösch-Chip können Sie falsch gesetze Einsätze sofort wieder entfernen. Spätestens nach dem Drücken der Taste “Ausgeben” beginnt der Nervenkitzel. Der Player und der Banker erhalten (natürlich computer-automatisiert) mindestens zwei und höchstens drei Karten – wer die höhere Punkteanzahl hat, gewinnt. Und Sie, falls Sie Ihren Einsatz richtig gesetzt haben…   Wie wird eigentlich gezählt? Player und Banker versuchen, die höchste Punkteanzahl 9 zu erreichen. Das beste Blatt bei Baccarat und Punto Banco ist die „natürliche Neun“: 2 Karten, die zusammen den Zählwert 9 ergeben. Das nächstbeste Blatt ist eine „natürliche Acht“. In diesen Fällen wird das Blatt immer gehalten (= keine dritte Karte ausgegeben). Die Zahlenkarten 2 bis 9 zählen mit ihrem angezeigten Wert. Asse zählen als 1 und Könige, Damen, Buben und 10 zählen als 0. Beträgt der addierte Wert 10 oder mehr, so werden 10 abgezogen. Der verbleibende Wert ist der Blattwert. Zum Beispiel: 12 zählt als 2. Aber keine Sorge, die Punkte werden vollautomatisch gezählt… Wenn weder der Player (Punto) noch die Bank (Banco) 8 oder 9 hat, dann gilt: Wenn der Player 0 bis 5 hat, gibt das Programm eine weitere Karte aus. Hat der Player 6 oder 7, wird das Blatt gehalten. Bleibt der Player stehen, so zieht die Bank eine dritte Karte, falls ihr Blatt einen Wert von 0 bis 5 hat. Erhält der Player eine dritte Karte, so hängt es von dem Wert der vom Player gezogenen Karte und dem Wert des aktuellen Blattes der Bank ab, ob auch die Bank eine dritte Karte erhält. Bei welchen Kombinationen die Bank eine dritte Karte erhält und bei welchen nicht, ist in der Spielanleitung ersichtlich. In die Spieleanleitung kann man durch das Klicken auf das Fragezeichen untig links im Spiel einsehen… Das Programm erledigt die allfällige Ausgabe einer dritten Karte vollautomatisch. Der Unterschied zwischen Punto Banco und Baccarat: Bei Punto Banco heißt die Bank “Banco” und der Spieler “Punto”, außerdem wird mit 6 Kartendecks anstatt mit 8 wie bei Baccarat gespielt.   Jetzt einfach etwas Neues ausprobieren… Diese Spiele von NetEntertainment warten auf Sie! Viel Spaß wünscht Mr Green   PS: Sie können sich Baccarat/Punto Banco wie bei Mr Green gewohnt nach Ihrem Belieben gestalten: Machen Sie Gebrauch von den Einstellungen (Werkzeugsymbol unten links) und wählen Sie Audio, Klangeffekte, Hintergrundmusik, Anzeigen aller Punkte im Spielverlauf und Ihr gewünschtes Tempo.