Der erste slot liberty bell

Charles Frey, ein 29-jähriger Automechaniker aus Sanfrancisco, arbeitete in seiner Werkstatt an der ersten Slotmaschine, die er liebevoll “Liberty Bell” nannte. Diese wurde im Jahr 1865 hergestellt und genießt bis heute einen gewissen Bekanntheitsgrad.

  Leberty Bell ist der Slot, nachdem sich später die amerikanischen Slotmaschinen richteten und noch heute danach gebaut werden. Liberty Bell wurde aus Guss-Eisen hergestellt und stand auf vier kleinen Füßchen. Auf den einzelnen Walzen hatte sie die Symbole der Spielkarten: Bube, Dame, König und Ass. die erste Slotmaschine und auch später hergestellte, besaßen auch eine Glocke, die klingelte sobald man einen Gewinn erzielte. Die allererste Slotmaschine können Sie heute noch bestaunen und zwar im Liberty Bell Sallon und Restaurant in Reno, Nevada.   Der “San Francisco Chronicle” bezeichnete Feys erste Spielautomaten gerne so: Eine Maschine mit 3 Walzen, meist mit Hufeisen, Pik, Karo, Herz und Glocken-Symbolen welche sich drehen. Das Gerät wird betrieben, indem man einen Nickel einwirft und an einem Griff zieht. Erscheinen die richtigen Symbole erhält man Süßigkeiten als Gewinn. Die meisten dieser Maschinen werden bestimmt ein riesen Erfolg.   Liberty Bell Zu jener Zeit waren die Spielautomaten legal. Jedoch wurden diese nach einer gewissen Zeit im Bundesstaat Kalofornien illegal und durften nicht mehr gespielt werden. Charles Fey arbeitete jedoch weiter an seinen Slots und wurde dafür bestraft und sogar verhaftet. Solange Charles Fey lebte, war es in Kalifornien nie möglich, die Slots herzustellen, oder zu spielen.   Die führende Maschinen-Firma namens ” Mills Novelty Company” erbaute seine eigene Version der Liberty Bell und nannte diese ‘Operator Bell’. Es handelte sich hierbei nicht um den ersten Spielautomaten, jedoch um den kompliziertesten. In den 30-er Jahren verbreiteten sich die Slotmaschinen in der USA wie ein Laubfeuer. Der berüchtigte und gefürchtete Gangster Bugsy Siegel stellte solche Slots in sein Casino – Flamingo Hilton in Las Vegas. Bei einigen der Slots spielte man um Bargeld, bei vielen aber auch um einen Kaugummi oder Süßigkeiten. In den letzten 30 Jahren wurden Spielautomaten so beliebt, wenn auch nicht so populär wie Tischspiele, um dennoch für zwei drittel der Einnahmen in amerikanischen Casinos verantwortlich zu sein. Das Zufallsprinzip und der Zahlengenerator sorgen für ein faires Spielvergnügen.   Mr Green freut es, wenn Sie Freude am lesen hatten!