Spielautomaten – Mythen oder Fakten

Über 300 Slots bei Mr Green
Bis zu CHF 100.- in Bonus Cash + 200 Freispiele

Jetzt kostenlos registrieren

Online-Spiele sind beste Unterhaltung und Spannung. Und mit ein wenig Glück haben Sie auch immer die Chance, den grossen, wenn nicht sogar sensationellen Gewinn zu erzielen, der Ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt. Leider gibt es rund um die Spielautomaten eine Reihe von Legenden, die Ihre Erwartungen negativ beeinflussen, wenn man sich die falschen Behauptungen zu Herzen nimmt.

Vielleicht sind Sie selbst schon auf einige dieser Fehlinformationen gestossen. Haben Sie nicht schon irgendwo gelesen oder gehört, dass sich Spielautomaten zu bestimmten Tageszeiten besser spielen lassen oder dass die Chance auf einen grossen Gewinn nach vielen verlustreichen Spins grösser ist? Vielleicht denken Sie auch, dass die gleichen Spielautomaten in manchen Casinos besser auszahlen als in anderen und dass es dem Casino möglich ist, die Auszahlungen zu beeinflussen oder negativ zu verändern? Sind Sie der Meinung, Jackpot-Slots zahlen eher aus, wenn der Jackpot bereits enorme Summen erreicht hat? Oder dass es dem Casino möglich ist, Jackpot-Auszahlungen zu bestimmten Zeitpunkten auszulösen?

Alle diese Ansichten sind falsch und beruhen bestensfalls auf Unkenntnis. In diesem Artikel möchten wir Licht in dieses Dunkel bringen und Ihnen die Wahrheit über einige dieser Legenden zeigen.

Spielautomaten zahlen zu bestimmten Zeiten besser aus

Das ist ein weitverbreitetes Märchen unter Casinospielern, das in verschiedenen Versionen auftaucht. Einige Spieler behaupten, Spielautomaten zahlen zu bestimmten Tageszeiten besser aus, während sich andere sicher sind, dass ein Spieler nach einer Neuanmeldung im Casino die besten Aussichten auf Gewinne hat. Die Absicht dahinter ist angeblich, neuen Spielern dadurch ein gutes Gefühl zu geben und sie langfristig an das Casino zu binden. Danach werden die Auszahlungen angeblich schrittweise verringert, bis am Ende nur noch Verluste zu verzeichnen sind.

Fakt: Spielautomaten haben einen Zahlenzufallsgenerator (ZZG). Jeder Spin läuft wahllos und völlig unabhängig von vorherigen Resultaten ab. Es ist egal, wann welcher Spin auf welchem Automaten läuft, die Chance auf einen Gewinn im nächsten Spiel ist immer und jederzeit exakt gleich.

Je länger die Pechsträhne ist, desto grösser werden die Chancen auf einen Gewinn

Leider glauben viele Casinospieler auch, nach einer längeren Pechsträhne mit vielen Verlusten in Folge wird der nächste Gewinn eher eintreten. Viele glauben, die Chance auf eine gewinnbringende Spielrunde wird desto grösser, je mehr Verluste sich angehäuft haben. Das Ergebnis sind sehr gefährliche falsche Hoffnungen. Die Enttäuschungen sind gross, wenn erhoffte bzw. erwartete Resultate ausbleiben.

Fakt: Bei Spielautomaten gibt es die sogenannte Trefferhäufigkeit, im Englischen “hit frequency”. Sie drückt die durchschnittliche Wahrscheinlichkeit bestimmter Ergebnisse aus. Jeder Spin wird von dem Zahlenzufallsgenerator völlig willkürlich erzeugt. Daher ist es vollkommen egal, ob und wie oft in folge ein Spieler vorher gewonnen oder verloren hat. Die Wahrscheinlichkeit für alle möglichen Resultate am Ende des nächsten Spins ist immer identisch.

Die Spielautomaten-Einstellungen können vom Casino verändert werden

Hierbei handelt es sich um einen weit verbreiteten Mythos. Wenn ein Spieler auf einmal eine noch nie zuvor erlebte Pechsträhne hat, wird die Schuld dafür gerne beim Casino gesucht. Wie sollte es auch anders sein, denn so etwas ist dem Spieler ja tatsächlich noch nie passiert. Ein Beispiel dafür ist ein Spieler, der es gewöhnt ist, ein bestimmtes Bonusspiel mindestens einmal alle 200 Spins zu erhalten. Doch diesmal hat er es bei 1.000 Spins nicht ein einziges Mal getroffen. Der vom Pech verfolgte Spieler denkt dann, hier geht nicht alles mit rechten Dingen zu. Das Casino muss an den Einstellungen des Spielautomaten herumgepfuscht haben, um das Bonusspiel schwerer erreichbar zu machen.

Fakt: Die Spielautomaten können vom Casino nicht verstellt oder anders eingestellt werden. Die Automaten werden vom Hersteller nur gemietet und sind kein Eigentum des Casinos. Das Casino selbst hat keinen Zugang zu den Einstellungen. Schlechte oder gar katastrophale Spielsitzungen sind so normal wie gute oder sensationelle. Zufall und Glück spielen die entscheidende Rolle. Ein Spieler kann eine langanhaltende Pechsträhne haben und er kann unglaublich viel Glück haben und ein Bonusspiel nach dem anderen treffen.

Spielen Sie jetzt an Spielautomaten

Spielautomaten zahlen bei anderen Casinos besser aus

Diese Legende ist eng verbunden mit der vorigen und basiert zumeist auf dem gleichen Phänomen. Beteiligt sind diesmal zwei Casinos. Ein Spieler kann indem einem Casino an einem bestimmten Spielautomaten nicht gewinnen, während er an demselben Spielautomaten in einem anderen Casino regelmässig Gewinne einfährt. Wenn Sie einen Video-Slot im Internet spielen, ist das so gut wie immer ein Märchen. Trotzdem kann hier etwas Wahres dran sein.

Fakt: Spielautomaten sind vom Hersteller auf eine bestimmte Wahrscheinlichkeit für jede Gewinnkombination eingestellt (Trefferhäufigkeit). Die Trefferhäufigkeit ergibt zusammen mit der Auszahlung für jedes Resultat den durchschnittlichen Ertrag für den Spieler an, auch bekannt als ‘return to player’ (RTP). Wie hoch der RTP ist, kann ganz einfach in den Hersteller-Informationen eines Spielautomaten nachgelesen werden. Tatsächlich können die Spielbetreiber an einem Spielautomaten zwischen verschiedenen RTP-Einstellungen auswählen. Diese Einstellung ist dann aber mehr oder weniger bei allen Online-Casinos die gleiche. Das können Sie selbst überprüfen, indem Sie den RTP-Wert für ein und denselben Spielautomaten bei mehreren Casinos vergleichen. Sollten Sie das gleiche Spiel in einem herkömmlichen Casino und nicht im Internet spielen, dann ist ein weitaus niedrigerer RTP-Wert höchstwahrscheinlich. Das gilt in der Regel für alle Spielautomaten in herkömmlichen Land-Casinos.

Je höher der Jackpot ist, desto höher die Chance, ihn zu gewinnen

Manch einer hat die Vorstellung, ein Jackpot zahlt eher aus, wenn er einen bestimmten Betrag erreicht hat oder einfach nur sehr gross geworden ist. Es wird also angenommen, dass die Chancen, den Jackpot tatsächlich zu knacken, umso höher sind, je grösser der Jackpot ist.

Fakt: Die Chance, den Jackpot zu gewinnen, ist immer gleich und unabhängig von der Grösse des Jackpots. Bei einigen Jackpots führen grössere Einsätze tatsächlich zu besseren Chancen, den Jackpot zu knacken, aber die blosse Jackpotgrösse beeinflusst Ihre Chancen in keiner Weise. Jackpots werden in jedem Zustand geknackt. Allerdings werden kleinere Auszahlungen nicht so publik gemacht. Solche Gewinne sind von einem Marketing-Standpunkt aus gesehen uninteressant. Daher gibt man sich keine sonderliche Mühe, die Öffentlichkeit darüber zu informieren.

Es gibt keine Möglichkeit, seine Gewinnaussichten zu verbessern

Die Gewinnaussichten an Spielautomaten sind also nur vom Zufall abhängig und können nicht beeinflusst werden. Ausgenommen sind die genannten Grundeinstellungen, die der Spielebetreiber vornehmen kann. Das ist richtig, ist aber nicht die ganze Wahrheit. Aus dem Spiel heraus ergeben sich für den Spieler nämlich tatsächlich Möglichkeiten, seine Chancen zu verbessern. Dazu unten mehr.

Fakt: Spielautomaten haben unterschiedliche Trefferhäufigkeiten und Durchschnitts-Erträge für den Spieler. Manche Spielautomaten sind in diesem Sinn tatsächlich besser als andere, weil sie auf lange Sicht ihren Spielern mehr Geld zurückzahlen. Der Spieler sollte auch die Volatilität des Automaten, an dem er spielt, berücksichtigen. Sie gibt Auskunft darüber, ob das Risiko an diesem Automaten eher grösser oder kleiner ist. Sie können also Ihre Gewinnaussichten tatsächlich beeinflussen, indem Sie sich für die richtigen Spiele entscheiden. Darüber hinaus kann ein Casinobonus Ihre Chancen verbessern und eine profitable Spielsitzung wahrscheinlicher machen.