Baccarat – So wird gespielt

& Casino Bonus sichern, mit bis zu CHF 100.- + 200 Freispiele

Jetzt kostenlos registrieren

Wenn es Sie nach ein paar Stunden abwechslungsreicher leichter Unterhaltung verlangt, dann ist Baccarat perfekt. Das Spiel ist einfach zu erlernen und mühelos in der Handhabung. Wenn Sie Ihren Einsatz gemacht haben, können Sie sich entspannt zurücklehnen. Nun heisst es, die Daumen zu drücken und das Spielgeschehen aufmerksam zu verfolgen. Im folgenden Artikel erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Baccarat gespielt wird. Keine Sorge, Sie werden es im Handumdrehen verstanden haben!

1. Auf dem Tisch sinddrei verschiedene Felder gedacht, um Einsätze zu platzieren: die Bank, der Spieler und Unentschieden. Lassen Sie sich nicht irritieren, die Namen bedeuten im Grunde nichts: Der Spieler hat nichts mit Ihnen zu tun und die Bank nichts mit dem Casino. Die drei Namen stehen einfach nur für drei verschiedene Einsatzmöglichkeiten. Bevor Karten verteilt werden, müssen Sie Ihren Einsatz platzieren. Sie wetten darauf, dass der Spieler gewinnt oder die Bank, oder dass es ein Unentschieden gibt. Entsprechend machen Sie Ihren Einsatz. Wenn Sie sich für die Bank oder den Spieler entscheiden haben und damit richtig liegen, erhalten Sie eine 1:1 – Auszahlung. Ein Unentschieden hat normalerweise eine Quote von 9:1, in manchen Varianten jedoch nur 8:1.

2. Wenn die Einsätze gemacht sind, erhalten Spieler und Bank jeweils zwei Karten. Die Kartenwerte werden sowohl für den Spieler als auch für die Bank zu einer Punktezahl addiert. Die Punktezahl für Spielkarten zwischen Zwei und Neun entspricht den Zahlenwerten der Karten, Zehner und Bildkarten sind null Punkte wert und ein Ass ist für einen Punkt gut. Wenn die Punktzahl höher als neun ist, werden zehn Punkte subtrahiert. So sind zum Beispiel zwei Neunen acht Punkte wert, nicht 18.

3. Die Hand gewinnt, die am nächsten an neun Punkten liegt. Unentschieden steht es, wenn beide Hände die gleiche Punktzahl aufweisen. Wenn die Bank beispielsweise eine Vier und eine Drei hat und der Spieler eine Fünf und eine Vier, gewinnt der Spieler mit neun Punkten (die Bank hat sieben). Wenn Sie auf den Spieler gesetzt haben, haben Sie diese Spielrunde gewonnen. Sie erhalten das Doppelte Ihres Einsatzes zurück.

4. Manchmal erhält der Spieler eine dritte Karte. Die dritte Karte wird vergeben, wenn die Summe der ersten beiden Karten 5 oder weniger Punkte beträgt. Hat die Bank aber schon eine Punktzahl von acht oder neun, dann wird keine weitere Karte gezogen und die Bank hat automatisch gewonnen. Hat der Spieler eine dritte Karte erhalten, werden die Punkte der Karten wie gewohnt zusammengezählt und miteinander verglichen.

Gelegentlich wird der Bank ebenfalls eine dritte Karte ausgeteilt. Das ist nur möglich, wenn dem Spieler zuvor eine weitere Karte gegeben wurde. Die Bank erhält aber nicht automatisch eine dritte Karte, wenn der Spieler eine bekommen hat. Es ist immer davon abhängig, welche dritte Karte der Spieler erhalten hat und welche Punktzahl die Bank schon hat. Ist die dritte Karte des Spielers eine Zwei oder Drei ist, erhält die Bank nur dann eine dritte Karte, wenn sie nur vier oder weniger Punkte hat. In der folgenden Tabelle sind alle Situationen erfasst, in denen die Bank eine dritte Karte erhält:

Dritte Karte vom Spieler Summe, bei der die Bank eine dritte Karte erhält
2 oder 3 0-4
4 oder 5 0-5
6 oder 7 0-6
8 0-2
9, 10, Ass oder Bildkarte 0-3

Das sind auch schon alle Regeln beim Online-Baccarat. Es ist übrigens nicht nötig, die Regeln für dritte Karten während des Spiels auswendig zu wissen, da alles automatisch abläuft.

Jetzt haben Sie hoffentlich ein besseres Verständnis dafür, wie Baccarat gespielt wird. Probieren Sie doch Ihr neues Wissen an den Tischen aus und machen sich selbst ein Bild von diesem sehr unterhaltsamen Spiel! Für das bestmögliche und authentischste Spielerlebnis empfehlen wir Ihnen, die Live-Baccarat-Version zu spielen!

Spielen Sie jetzt an Baccarat!