21. juni: hexen feiern sonnwendfeuer

Von Heiligen und Hexen …

Wissen Sie, dass der heutige Tag dem Heiligen Aloisius von Gonzaga (gestorben 21.06.1591) gewidmet ist? Er war Jesuit und gilt als Patron der Keuschheit. Links ein Bild vom Ordensmann. Er ist Ihnen in diesem Moment aber herzlich egal? Zugegeben: Uns eigentlich auch. Das, was aber unsere Phantasie anregt, ist der Totenkopf auf dem Bild… …denn der Totenkopf gilt gemeinhin als (na no, na net) Symbol des Todes. Und damit sind wir schon beim Moment, wenn der Tod und die Dunkelheit vom Licht besiegt werden. Heute, am Sonnwendtag, feiern die Hexen das Freudenfest LITHA. Der längste Tag des Jahres triumphiert über der kürzesten Nacht… und das lässt die Hexen natürlich vor unbändiger Freude tanzen!

Geheimrezept für Johannisfeier – Sonnenwende

Das hier ist ein Rezept für die Räucherung anlässlich des Hexenfeiertags Litha am 21. Juni (freundlicherweise zur Verfügung gestellt von der Hexi Lilli, weltweit bekannt aus dem Spiel Wild Witches): 1 x Myrrhe 4 x Weihrauch 0,5 x Beifuß 0,5 x Eichenrinde 3 x Salbei 1 x Alantwurzel Alles in den großen Topf und gut umrühren! Aber die Äpfel, wie links abgebildet, gehören nicht hinein. Hier können Sie eventuell ausfindig machen, was es mit den Äpfeln auf sich hat. Heute Abend werden vielerorts Sonnwendfeuer entzündet. Man sagt dem Sprung übers Feuer nach, dass er baldige Heirat und Schutz vor Hexen und Geistern bringt. Falls Sie keine Lust auf diese Johannisfeuer haben sollten, verweilen Sie doch einfach im Web, das rät Ihnen Mr Green PS: Alles Gute zum heutigen Namenstag all jenen, die Elvis heißen. Der Name Elvis kommt aus dem Altenglischen und bedeutet “weise, allwissend”. Die Namen Elvis und Elvisa sind auch typisch slawisch. Wohl mit ein Grund dafür, dass etliche Personen im deutschen Sprachraum diesen Namen tragen.