Spielen Sie Blackjack JETZT online €100 in Bonus Cash + 200 Free Spins

Registrieren Sie Ihr Konto beim Mr Green

Sie haben bereits ein Konto bei Mr Green? Einloggen

So wird Blackjack gespielt

Das Ziel beim Blackjack ist, den Dealer zu schlagen. Es gibt drei Wege, dieses Ziel zu erreichen: 1. Sie erhalten 21 Punkte mit Ihren ersten beiden Karten, ohne dass der Dealer ebenfalls 21 hat. 2. Sie halten eine Karte mehr als der Dealer, ohne 21 zu überschreiten. 3. Sie lassen den Dealer sich überbieten, das bedeutet, der Dealer geht über 21.

Beim Blackjack erhält der Spieler 2 Karten und der Dealer erhält 1 Karte. Der Spieler muss sich dann entscheiden, ob er noch eine Karte möchte (ziehen) oder auf seiner momentanen Hand stehen bleibt (stehen). Sie können solange Karten ziehen, wie Sie möchten – solange Sie nicht über 21 kommen.

Alle Karten zählen entsprechend ihrem Zahlenwert, abgesehen von Buben, Damen und Königen, die jeweils 10 zählen, und dem Ass, das 1 oder 11 zählt.

Wenn der Spieler auf seiner Hand stehen bleibt oder sich überboten hat, offenbart der Dealer seine Hand. Der Dealer muss nach den Blackjack Regeln spielen. Das bedeutet, er muss weitere Karten nehmen, bis er mindestens 17 erreicht oder sich überboten hat.

Nachdem der Dealer fertig ist, werden die Hände miteinander verglichen. Ist die Hand des Spielers höher als die Hand des Dealers, gewinnt der Spieler. Hat der Dealer sich überboten, gewinnt der Spieler ebenfalls. Aber denken Sie daran, der Spieler ist immer zuerst an der Reihe, und wenn der Spieler seine eigene Hand bereits überboten hat, hat er auch das Spiel verloren.

Lesen Sie mehr über Blackjack-Varianten

Es gibt noch einige weitere Optionen, wenn Blackjack gespielt wird. Sie können ‘verdoppeln’ und ‘teilen’. Verdoppeln bedeutet, dass Sie ihren ursprünglichen Einsatz verdoppeln und nur noch genau eine weitere Karte erhalten. Wenn Ihre Starthand zwei Karten mit dem gleichen Wert hat, dürfen Sie Ihre Hand in zwei Hände teilen. Aber: Den Kartenwert 21 nach Teilung einer Hand zu erreichen, zählt nicht als Blackjack. Dementsprechend wird auch kein Blackjack ausgezahlt, sondern lediglich ein normaler Gewinn.

Eine weitere Option ist die ‘Versicherung’. Wenn die offene Karte vom Dealer ein Ass ist, dürfen Sie eine Versicherung gegen einen Blackjack vom Dealer abschließen. Das ist eine Nebenwette und zahlt 2:1 aus, sollte der Dealer tatsächlich einen Blackjack haben. Wenn der Dealer keinen Blackjack hat, verlieren Sie den Einsatz Ihrer Versicherung.

Jetzt wissen Sie, wie Blackjack gespielt wird. Stellen Sie Ihr neues Wissen auf die Probe und versuchen Sie Ihr Glück an den Tischen!

Blackjack Strategie

Blackjack ist eines der wenigen Casinospiele, bei dem Ihr Können tatsächlich auf die Probe gestellt wird. Wenn Sie das Spiel ‘richtig’ spielen, können Sie den Hausvorteil auf bis zu 0,1% reduzieren. Die ‘richtige’ Art und Weise, Blackjack zu spielen, beruht auf einem mathematischen Ansatz. Der Wert Ihrer ersten beiden Karten und der offenen Karte vom Dealer wird in die Berechnungen mit einbezogen. Diese beiden Faktoren entscheiden darüber, ob es besser ist, eine weitere Karte zu nehmen, stehen zu bleiben, zu verdoppeln oder die Hand zu teilen.

Zum Beispiel ist eine Sechs die schlechteste Karte für den Dealer, weil er damit riskiert, auf 16 zu kommen und eine weitere Karte nehmen zu müssen. Das kann sehr schnell zum Überbieten führen. Demnach sollten Sie, wenn der Dealer eine 6 hat, wenig Risiko eingehen und bei einer 12 oder mehr schon stehen bleiben, damit Sie sich nicht selbst überbieten und die Hand automatisch verlieren.

Hier finden Sie eine grundlegende Strategie für Blackjack, die Ihnen die richtige Entscheidung für jede Kombination aus Spieler/Dealer-Karten anzeigt:

DEALERS UP CARD
Y
O
U
RH
A
N
D
2 3 4 5 6 7 8 9 10 A
8 or less H H H H H H H H H H
9 H D D D D H H H H H
10 D D D D D D D D H H
11 D D D D D D D D D H
12 H H S S S H H H H H
13 S S S S S H H H H H
14 S S S S S H H H H H
15 S S S S S H H H H/SU H
16 S S S S S H H H/SU H/SU H/SU
17+ S S S S S S S S S S
A8-10 S S S S S S S S S S
A7 S D D D D S S H H H
A6 H D D D D H H H H H
A5 H H D D D H H H H H
A4 H H D D D H H H H H
A3 H H H D D H H H H H
A2 H H H D D H H H H H
A-A, 8.8 SP SP P SP SP SP SP SP SP SP
10-10 S S S S S S S S S
9-9 SP SP SP SP SP S SP SP S S
8-8 SP SP SP SP SP SP SP SP SP
7-7 SP SP SP P SP SP H H H H
6-6 H SP SP SP SP H H H H H
5-5 D D D D D D D D H H
4-4 H H H H H H H H H H
3-3, 2-2 H H SP SP SP SP H H H H
2 3 4 5 6 7 8 9 10 A
DEALERS UP CARD
H = Hit S = Stand D = Double Down SP = Split H/SU = SUrrender if able to, otherwise Hit

Mathematisch betrachtet gewinnt der Dealer 48% aller Hände, der Spieler dagegen gewinnt nur 44% der Hände, und 8% der Hände enden in einem Unentschieden (einem ‘push’).

Wie bei allen Casinospielen üblich, wurden auch beim Blackjack Regeln eingeführt, die zu einem Hausvorteil führen. Zum Beispiel muss der Spieler immer zuerst agieren, was das Risiko mit sich bringt, sich zu überbieten, bevor der Dealer überhaupt eine Aktion durchgeführt hat. Wenn man allerdings mit der perfekten Strategie spielt, kann man den Hausvorteil beträchtlich verringern und ihn bis auf 0,2% oder sogar 0,1% drücken, je nachdem, welche Spielregeln gelten. Zum Beispiel erlauben einige Casinos dem Dealer bei einer weichen 17 eine weitere Karte zu nehmen (eine Hand mit dem Wert 17, die ein Ass beinhaltet), während andere Casinos den Dealer zwingen, darauf stehen zu bleiben, was für den Spieler von Vorteil ist. Einige Casinos erlauben bei jedem Kartenwert zu verdoppeln, einige nur bei bestimmten, und auch die ‘Surrender’-Regel (seine Hand aufgeben) gibt es nicht überall.

Probieren Sie Ihre neue Blackjack Strategie aus und schlagen den Dealer!

Blackjack Online vs Live Blackjack

Online Blackjack gegen Live Blackjack

Online Blackjack zu spielen, fühlt sich anders an als in einem echten Casino. Das Fehlen von anderen Mitspielern bedeutet, dass es keinen Druck gibt, wenn man eine weitere Karte nimmt oder stehen bleibt. Beim Live Blackjack kann auf dem letzten Spieler sehr viel Druck lasten (der Spieler, der als letztes vor dem Dealer an der Reihe ist), unabhängig von der richtigen Strategie. Ob er noch eine Karte nimmt oder nicht, ändert die Karte des Dealers und kann den ganzen Tisch positiv oder negativ beeinflussen. Egal, welche Entscheidung Sie treffen, wenn Sie dazu führt, dass der Dealer 21 erhält, war sie ‘falsch’!

Online gibt es auch keinen Grund, sich über ‚Teilen‘ und ‚Verdoppeln‘ allzu viele Gedanken zu machen. Sobald dies möglich ist, erscheinen die dazugehörigen Buttons auf dem Bildschirm – alles ist automatisiert. Beim Live Blackjack haben Sie diese Hilfen nicht und müssen selbst erkennen, wann so eine Option möglich ist. Gerade für neue Spieler kann das Spielen an einem Live-Tisch schnell einschüchternd sein. Deshalb ist online Blackjack eine sehr gute Möglichkeit, sich mit dem Spiel und allen Regeln in entspannter Umgebung und in aller Ruhe vertraut zu machen.

Sollten Sie die Portion Extra-Spannung beim Live Blackjack bevorzugen, dann werfen Sie einen Blick auf das Live-Blackjack-Angebot von Videostream. So können Sie Blackjack mit echten Dealern spielen und das Beste aus beiden Welten miteinander verbinden – ein wahres Casino-Erlebnis mit Mitspielern und echten Dealern, und das alles gemütlich von Zuhause aus.

Spielen Sie Blackjack via Videostream für ein authentisches Casino-Erlebnis!